Personal tools
A Network of Excellence forging the
Multilingual Europe Technology Alliance

META-NET White Paper Series: German

The German Language in the Digital Age / Die Deutsche Sprache im digitalen Zeitalter

Autoren und Herausgeber der Serie: Georg Rehm, Hans Uszkoreit

Autoren

Zitate

  • Prof. Dr. Annette Schavan (Bundesministerin für Bildung und Forschung): “Europas Mehrsprachigkeit und unsere wissenschaftliche Kompetenz prädestinieren dazu, die Sprachtechnologie als informationstechnologische Herausforderung voranzutreiben. META-NET eröffnet Wege für die Entwicklung überall einsatzfähiger multilingualer Sprachtechnologie.”
  • Prof. Dr. Annette Schavan (German Minister of Education and Research): “Europe's inherent multilingualism and our scientific expertise are the perfect prerequisites for significantly advancing the challenge that language technology poses. META-NET opens up new opportunities for the development of ubiquitous multilingual technologies.”
  • Jörg Porsiel (Projektmanager Maschinelle Übersetzung, Volkswagen AG): “Bei Volkswagen sehen wir innovative Sprachtechnologien als unerlässlich an, um in einem vereinten Europa die gesamte Bandbreite von Potenzialen zum Nutzen aller voll auszuschöpfen. Dieses Buch gibt umfassende Einblicke in das Thema.”
  • Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Wahlster (CEO DFKI): “Nur durch innovative Sprachtechnologien kann die Mehrsprachigkeit Europas zum globalen Wettbewerbsvorteil für die Exportwirtschaft werden. META-NET ist die wichtigste Initiative, um aus der Mehrsprachigkeit auch wirtschaftliche Vorteile zu erzielen.”
  • Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Wahlster (CEO DFKI): “Only through innovative language technologies can the multilingualism of Europe become an advantage in realising the global export market. META-NET is the most important initiative to turn multilingualism into economic benefits.”
  • Johannes Bursch (Head of Corporate Language Management, Daimler AG): “Für ein weltweit agierendes Unternehmen, gilt globale Kommunikation als wichtiger Erfolgsfaktor. Ihre Bedeutung wächst stetig mit der zunehmenden Gobalisierung und der damit einhergehenden wachsenden Komplexität des internationalen Geschäfts. In diesem Zusammenhang kommt dem Design effektiver und effizienter Language Management-Prozesse besondere Bedeutung zu. Die Entwicklung von Sprachtechnologien spielt bereits heute eine entscheidende Rolle und wird dies auch in Zukunft tun. In diesem Sinne leistet META-NET einen bedeutenden Beitrag zur Forschung und zur Aufrechterhaltung von Netzwerken für Entwickler und Nutzer von Sprachtechnologie.”
  • Johannes Bursch (Head of Corporate Language Management, Daimler AG): “Global communications are a significant success factor for a globally active company. Accordingly, their importance is steadily increasing with the increased globalization and growing complexity of international business. In this context, the design of effective and efficient language management processes makes an important contribution. The development of language technologies already plays a decisive role today and will continue to do so in the future. In this environment, META-NET makes a pivotal contribution in the area of reseach and maintenance of networks with developers and users of language technologies.”

Diese Ausgabe

Die Serie

Preface

This white paper is part of a series that promotes knowledge about language technology and its potential. It addresses journalists, politicians, language communities, educators and others. The availability and use of language technology in Europe varies between languages. Consequently, the actions that are required to further support research and development of language technologies also differ. The required actions depend on many factors, such as the complexity of a given language and the size of its community.

META-NET, a Network of Excellence funded by the European Commission, has conducted an analysis of current language resources and technologies in this white paper series. The analysis focuses on the 23 official European languages as well as other important national and regional languages in Europe. The results of this analysis suggest that there are tremendous deficits in technology support and significant research gaps for each language. The given detailed expert analysis and assessment of the current situation will help to maximise the impact of future research.

META-NET consists of 54 research centres in 33 European countries. META-NET is working with stakeholders from economy (software companies, technology providers and users), government agencies, research organisations, non-governmental organisations, language communities and European universities. Together with these communities, META-NET is creating a common technology vision and strategic research agenda for multilingual Europe 2020.

Vorwort

Dieses Weißbuch gehört zu einer Serie, die Wissen über Sprachtechnologie und deren Potenzial vermitteln soll und sich insbesondere an Journalisten, Politiker, Sprachgemeinschaften und Lehrende richtet. Die derzeitige Verfügbarkeit und Nutzung von Sprachtechnologie in Europa variiert stark je nach Sprache. Folglich müssen auch die notwendigen Maßnahmen für die künftige Unterstützung dieses Bereiches durch Forschung und Entwicklung variieren. Die Maßnahmen hängen von zahlreichen Faktoren ab, z.B. der Komplexität einer Sprache und der Anzahl ihrer Sprecher.

META-NET, ein von der Europäischen Kommission gefördertes Spitzenforschungsnetzwerk, hat die aktuellen Sprachressourcen und -technologien in der vorliegenden Weißbuch-Serie analysiert. Die Analyse umfasst die 23 europäischen Amtssprachen sowie weitere wichtige nationale und regionale Sprachen Europas. Die Ergebnisse zeigen, dass für alle Sprachen beträchtliche Defizite in der technologischen Unterstützung sowie signifikante Forschungslücken existieren. Die ausführliche Expertenanalyse und Bewertung der aktuellen Situation dient dazu, die Wirksamkeit künftiger Forschung zu maximieren.

META-NET besteht aus 54 Forschungszentren in 33 Ländern, die mit Interessensvertretern aus Wirtschaft (Softwareunternehmen, Technologieanbietern, Nutzern), Verwaltung, NGOs, Sprachgemeinschaften und europäischen Universitäten zusammenarbeiten. Zusammen mit diesen Gruppen entwickelt META-NET eine gemeinsame Vision für das Technologiegebiet und eine strategische Forschungsagenda für das mehrsprachige Europa 2020.